Erfolgreich in der Edelmetallbranche arbeiten

Goldbarren und Euro

Die Edelmetallbranche bietet zahlreiche Möglichkeiten, die zum beruflichen Erfolg führen. Auch wenn den meisten Menschen an dieser Stelle spontan nur der Edelmetallhandel einfallen dürfte, hat auch hier eine Weiterentwicklung innerhalb der Branche stattgefunden.

Grundsätzliches Brancheninteresse nötig

Das Existenzgründerseminar in Leipzig bei der interTreu AG beisielsweise zeigt Interessierten, dass sich in der Edelmetallbranche berufliche Vorstellungen sowohl im kaufmännischen, als auch handwerklichen und informationstechnischen Bereich verwirklichen lassen. Allen Berufen ist die Voraussetzung gemeinsam, dass sie Interesse an Edelmetallen sowie an der gesamten Edelmetallbranche erfordern. Der „Blick über den Tellerrand“ sollte die eigene Arbeit immer sinnvoll ergänzen.
So gibt es viele verschiedene berufliche Möglichkeiten in der Edelmetallbranche, welche hier kurz aufgezeigt werden sollen.

Selbstständiger Edelmetallhändler

Das klassische Edelmetall-Geschäft hat sich im Zuge der Globalisierung und technischen Veränderung der Handelsmöglichkeiten weiterentwickelt. War der Handel früher nahezu auf Ladengeschäfte beschränkt, werden Edelmetallgeschäfte seit einigen Jahren mehr und mehr auch über das Internet abgewickelt. Kunden können Edelmetalle aller Art -von der Goldkette bis zur Münze- über Internetplattformen kaufen und auch verkaufen.

Noch relativ jung ist der Trend hin zu Franchiseunternehmen, die den Edelmetallhandel unter dem Dach einer sich entwickelnden Marke betreiben.

Eine weitere Möglichkeit, Edelmetalle -vor allem Gold und Silber- potenziellen Kunden vorzustellen und zu verkaufen sowie neue Kontakte zu knüpfen sind Veranstaltungen wie die Internationale Edelmetall- & Rohstoffmesse. Sie findet seit 2005 jährlich in München statt und ist mit 200 Ausstellern sowie etwa 5.000 Besuchern die bedeutendste Branchenmesse Deutschlands.

Edelmetall-Recycling

Mit der ansteigenden Nachfrage der Industrie nach Edelmetallen wie Gold, Platin, Palladium, Rhodium oder Seltene Erden ist bei einer gleichzeitigen Verknappung das Geschäftsfeld des Edelmetall-Recyclings immer wichtiger geworden.

Fachberater für Edelmetallhandel

Fachberater sind Angestellte eines Unternehmens für Edelmetallhandel. Die an diese Berufsgruppe bei der Einstellung gestellten beruflichen Qualifikationen reichen von charakterlichen Eigenschaften (Kommunikationsfreude, Verkaufstalent, gute Umgangsformen etc.) bis zur abgeschlossenen Berufsausbildung, beispielsweise zum Bankkaufmann. Mit dem Deutschen Institut für Edelmetalle und Technologiemetalle wurde ein Ausbildungskonzept abgestimmt, das neben einer Prüfung auch eine Zertifizierung beinhaltet.

Netzwerkadministrator und/oder Systemadministrator

Je mehr eine Firma wächst und expandiert, desto mehr steigt die Notwendigkeit, einen oder mehrere Netzwerkadministrator/en zu beschäftigen. Da die in der Edelmetall-Branche tätigen Firmen in der Regel internationale Geschäftsbeziehungen pflegen, sind hier üblicherweise neben einer Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration auch Berufserfahrung sowie gute Englischkenntnisse nötig.

Das 3-tägige Existenzgründerseminar in Leipzig bei der interTreu AG richtet sich an Angehörige aller Berufsgruppen, die in der Edelmetallbranche noch erfolgreicher werden und sich eine eigene Existenz aufbauen möchten. So lassen sich schnell die geforderten Voraussetzungen für eine entsprechende Karriere schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top